Main content

Bitte mit relevantem Alt-Text ersetzen.  
"La mia fiducia nel futuro della letteratura consiste nel sapere che ci sono cose che solo la letteratura può dare coi suoi mezzi specifici", Italo Calvino (Bild: Casa Leopardi, Biblioteca)

Herbst 2017: Melania Mazzucco

Im Herbstsemester 2017 ist die italienische Schriftstellerin Melania Mazzucco zu Gast an der ETH. Ihre Vorlesung beschäftigt sich, wie ihr neustes Buch, mit Themen der Migration. Weitere Details

Im Frühlingssemester 2017 hält Stefano Jossa eine Vorlesung zum Thema Un paese senza eroi: romanzo e identità nazionale nell’Italia moderna.

Für die Vorlesungen und Veranstaltungen des Lehrstuhls für Französische Literatur und Kultur: http://www.francais.ethz.ch

Cattedra De Sanctis: Die italienische Literatur und Kultur an der ETH Zürich

Tradition

Unsere Gastprofessur, die "Cattedra De Sanctis", ist tief in der Tradition der ETH verwurzelt. So hielt die Italianistik in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit dem berühmten Literaturhistoriker und -kritiker Francesco De Sanctis an der ETH Einzug. Seither hält das Studienfach für italienische Landessprache erfolgreich ihren Platz an der ETH.  

Die "Cattedra De Sanctis" heute: Vielseitiges Mittel für die kulturelle Förderung  

Heute ist unser Lehrstuhl eine dynamische Einrichtung, vielseitig und interdisziplinär, was der Weiterentwicklung der Humanwissenschaften vollauf entgegenkommt. Die Präsenz der italienischen Landessprache in seiner ganzen kulturellen und literarischen Vielfalt ermöglicht es der ETH Zürich, die Verpflichtung seines föderalen Charakters einzuhalten.

Wie wird die italienische Landesprache gefördert?

Die Aktivitäten des Lehrstuhls gliedern sich in die drei folgenden Hauptbereiche:

– die Didaktik und die Annäherung der Studierenden an die italienische Kultur und Literatur
– die Förderung der italienischen Sprache in der Schweiz mittels öffentlichen Veranstaltungen
– Zusammenarbeit mit anderen Institutionen im kulturellen Bereich.

 
 
URL der Seite: http://www.italiano.ethz.ch/
Wed Jun 28 17:05:58 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich